· 

Remote Desktop auf dem Raspberry Pi

Ihr habt einen Raspberry Pi, wollt ihn aber nicht immer an einem Monitor betreiben oder per SSH zugreifen? Die Lösung heißt Remote Desktop und wie das geht, das zeig ich euch jetzt. Pack ma's!

Remote Desktop ist dem ein oder anderen vielleicht schon ein Begriff. Die Software ermöglicht es, wie der Name schon sagt, per Fernzugriff auf die Arbeitsoberfläche eines Computers zuzugreifen. Was bei die meisten von ihrem Windows PC von der Arbeit kennen, funktioniert aber auch am Mac oder wie hier an einem Raspberry Pi.

Zur Installation der entsprechenden Anwendung müsst ihr zuerst ein Terminal-Fenster öffnen. Dort gebt ihr dann diesen Code ein:

 

sudo apt-get install xrdp

 

und bestätig eure Eingabe dann mit der Enter-Taste. Die Anwendung wird nun installiert und ist danach auch schon bereit zur Verwendung.


Nun könnt ihr euch von eurem Windows-PC oder Mac, mit der jeweiligen Remote Desktop Anwendung, auf euren Raspberry Pi aufschalten. Dazu braucht ihr lediglich die IP-Adresse des Raspberry Pi oder seinen Namen, unter dem er im Netzwerk zu finden ist. Standardmäßig lautet dieser "raspberrypi". Während dem Verbinden müsst ihr euch dann mit eurem Benutzernamen des Pis anmelden. Dieser ist ab Werk "pi". Das Passwort solltet ihr bei der Installation geändert haben.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0