· 

Moesta BBQ Grillbürste

Das Thema Grillrost-Reinigung ist ein sehr leidiges Thema. Viele denke, ihr Rost muss nach jedem Grillen wieder aussehen wie neu. Nichts da! Eine gute Grillbürste reicht da völlig aus. Und die meiner Meinung nach beste Bürste gibt’s heute: Die Moesta BBQ Grillbürste

Zuerst möchte ich nochmals klarstellen: Eure Grillroste müssen nicht übermäßig geschrubbt und mit der großen Chemie-Keule behandelt werden. Der Rost, egal ob verchromt, aus Edelstahl oder auch aus Gusseisen, muss nicht immer und immer wieder wie am ersten Tag aussehen. Macht euch die Arbeit nicht und lasst die Chemie außen vor. Erhitz euren Rost vor und nach dem Grillen und bürstet ihr mit eurer Grillbrüste ab.

Meine erste Grillbürste war damals die Bürste von Weber. Für Einsteiger optimal und ich benutze sie auch heute noch bei meinen Eltern. So richtig glücklich war ich mit ihr aber nicht und daher musste was neues her. In diversen Videos bei YouTube ist mir dann die Moesta BBQ Grillbürste aufgefallen. Diese zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass sie drei statt nur einer Stahlborsten-Reihe besitzt und diese nicht quer, sondern längs angeordnet sind. Vorteil der Anordnung ist es, dass die Borsten nun gut zwischen den einzelnen Stäben des Rost hindurchfahren können und die festgebannten Reste somit besser entfernt werden können.

Ich nutze die Bürste nun seit etwas einem Jahr und bin immer noch begeistert. Durch die Anordnung der Borsten lässt sich mehr Schmutz auf einmal entfernen, als bei anderen Bürsten. Pluspunkte gibt es auch für die beiliegende Tasche, in der man man die Bürste verstauen kann, wenn sie nicht grade am Grill hängt. Apropos hängen, die Öse zum Aufhängen passt übrigens an meinem Napoleon Rouge R3 und die Weber Kugel meiner Eltern. In Summe bekommt man hier ein Produkt, welches einfach gut funktioniert und einem die Reinigung seiner Grillroste ungemein erleichtert. Daher klare Kaufempfehlung!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0